Chinas neue Seidenstraßeninitiative und Deutschland: Herausforderung oder Chance?


 

Einführung

Die von China 2013 vorgestellte „Neue Seidenstraßeninitiative“ erregte besondere Aufmerksamkeit bei den Staatsregierungen der Welt, im Wirtschaftssektor, in der akademischen Welt und in der öffentlichen Meinung. Die Initiative wird weithin als großartige, weit vorausschauende Strategie angesehen, wie es sie in der heutigen Welt selten gibt. Wie also wird die „Neue Seidenstraßeninitiative“ in Deutschland gesehen? Wird sie als Herausforderung oder als Chance betrachtet? Welche politischen Maßnahmen hat Deutschland zu verschiedenen Zeit und auf verschiedenen Gebieten im Verlauf der Durchführung und Förderung dieser Initiative ergriffen? Wie steht Deutschland zur „16+1“-Zusammenarbeit zwischen China und den Ländern Mittel- und Osteuropas? Ist China jetzt bereits ein systematischer Wettbewerber von Deutschland und EU geworden? Um diese Fragen beantworten zu können, möchten wir eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema veranstalten. Wir laden Sie herzlich dazu ein.


Zeit

Am Samstag, den 13.04.19 um 15:00 Uhr


Veranstaltungsort

Maria & Josef Biergarten, Hans-Sachs-Str. 5, 12205 Berlin


Gäste

Stephan Ossenkopp, Schiller Institut

Sebastian Klussmann, FU Berlin

Barbara Pongratz, FU Berlin


Moderator

Chaoting Cheng, Vorsitzender, Deutsch-Chinesisches Forum e. V.



Tonaufnahme